Weinseminar

mit Dipl.-Wein- und Käsesommelière und Weinakademikerin Elisabeth Eder

05.03.2020, um 14:30 Uhr: Der Frühling startet mit Rosé

Die satten grünen Wiesen wecken Frühlingsgefühle in uns, alles blüht und der Frühling ist in der Tiroler Alpenwelt eingezogen.
Können Weine diese Frühlingsgefühle in uns erzeugen? Wir verkosten mit Ihnen Rosé-Weine, die ihre emotionale Seite berühren. Junge, aromatische, freche Rosés gesellen sich zur leichten Frühlingsküche. Wir stehen zu unserer Liebe zum kühlen Rosé, besonders im Sommer auf der abendlichen Terrasse. Zum Glück muss man nicht immer nach Frankreich reisen um exzellenten Rosé zu finden. Nur eine knappe Stunde von Wien entfernt findet man im Kamptal idyllische Weingüter wie das Weingut Bründlmayer und seinen Rosé Zweigelt oder wir machen einen Ausflug ins Burgenland zum Weingut Markowitsch und verkosten Rosés, die wie Frühling duften, nach frischen Erdbeeren und reifen Kirschen.

Eins steht fest: Rosé sollte nicht fehlen, wenn die Tür zur sonnigen Terrasse offensteht.

Kommentar zur Person "Elisabeth Eder":

Weinflüstern, das hat nichts mit andächtiger Zurückhaltung zu tun. Wenn Elisabeth Eder die Bühne von Enotheken oder Verkostungsräumen betritt, dann ist Las Vegas! Ihre vinophile Leidenschaft wird wuchtartig spürbar und man weiß nach wenigen Sätzen: die Frau ist eine Naturgewalt! Ihr großes Wissen über Wein und seine Erzeugung übersetzt sie nicht in akademische Floskeln oder semantisches Blendwerk, sondern in eine lockere Sprache des Alltags. Ihr Publikum findet dadurch – fast ohne davon etwas zu merken - einen ungeahnt leichten Zugang auch zu schwierigen Weinen. Die Auflösung von Komplexität, diese leise Verführung hin zum Einfachen, das ist die eigentliche Weinflüster-Kunst von Elisabeth Eder.

« zu den Degustationen

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2019 by websLINE internet & marketing GmbH
Elisabeth Eder

Elisabeth Eder | Weinakademiker