Rauf aufs Rad!

Denn Radfahren ist das Beste.

Alle Fahrradfans, ob gemütliche Radler oder ambitionierte Mountainbiker , liegen im Thierseetal genau richtig. "Satteln Sie die Räder" und rollen Sie über die vielfältigsten Geländeformationen. Denn in die Pedale treten, tief einatmen, die frische Luft der Lunge spüren, weiterradeln, ausatmen. Es gibt 6 gute Gründe, um aufs Rad zu steigen!

6 gute Gründe, um aufs Rad zu steigen!

  1. Luft tanken und Atemwege trainieren: Die Lunge wird gleichmäßig mit Sauerstoff gefüllt, die Atemmuskulatur gestärkt.
  2. Fettstoffwechsel ankurbeln: Rund 400 Kalorien verbrauchen wir während einer Stunde Radfahren. Geben Sie unterwegs drei Mal für jeweils fünf Minuten richtig Gas, danach wieder in mäßigem Tempo fahren - so steigt der Kalorienverbrauch.
  3. Gelenke unterstützen: Bereits eine Strecke von 10 Minuten versorgt die Gelenkknorpel besser mit Sauerstoff und Nährstoffen, so kann man Arthrose vorbeugen.
  4. Herz und Kreislauf in Schwung bringen: Unser Herz arbeitet durch regelmäßiges Biken effizienter und wird so entlastet. Die optimale Wirkung erreichen wir ab einer Tour von min. 30 Minuten.
  5. Koordination verbessern: Radfahren schult auch unsere Beweglichkeit und Reaktionsfähigkeit.
  6. Muskulatur aufbauen : Beim Radfahren trainieren Sie nur die Beine? Von wegen - ganze Muskelketten werden beansprucht - von der Hand- über die Rumpf- bis hin zur Gesäßmuskulatur.

Mountainbiking & E-Biking in Thiersee

Thiersee liegt im Herzen eines großen Mountainbike-Gebiets. Von der Profistrecke bis zum gemütlichen Wanderbiking gibt es alle Möglichkeiten, abseits von vielbefahrenen Wegen und Straßen in Gebieten von überwältigender Schönheit zu radeln.

Neue und einwandfrei gewartete Mountainbikes - kostenlos für unsere Gäste:

Wer hat Lust auf eine Mountainbike-Tour? Dann holen Sie sich an der Rezeption den Schlüssel für eines der hauseigenen Juffing-Mountainbikes (speziell für den Verleih gebaut, werden diese Fahrräder durch einen regelmäßigen Servicedienst gewartet und sind bestens in Schuss)! Helme dürfen wir Sie bitten, bei Bedarf selbst mitzubringen.

E-Bikes - kostenlos Radfahren mit Genuss:

Strampeln Sie noch? Oder E-Biken sie schon? Wir freuen uns, unseren Gästen vom 1. Mai bis 31. Oktober vier neue E-Bikes (das sind Räder mit zusätzlichem Elektromotor, der Ihnen das Radeln erleichtern soll) zum kostenlosen Verleih anbieten zu können. Treten Sie ohne viel Kraftaufwand in die Pedale und erkunden Sie landschaftlich reizvolle Strecken, die bis dato nur Bikern vorbehalten waren. Aus der Puste sein, Muskelkater und lästiges Abstrampeln gehören dank E-Bikes nun der Vergangenheit an! 

Direkt vom Hotel geht´s los!

Viele verschiedene Strecken warten auf Sie - am schönsten - und nicht zu schwer - ist die Tour zum Kaiserhaus: Für geübte Mountainbiker gibt es eine spezielle Radkarte mit über 50 gut beschilderten Wegen rund um Thiersee (an der Rezeption erhältlich). Folgende Routen starten Sie direkt von Ort Thiersee bzw. vom Hotel aus:

Wachtl - Runde (5,5 km)

Streckenlänge: 5,5 km, Höhendifferenz: 150 m, Fahrzeit: 45 Min.

Ausgangspunkt: Vorderthiersee;
Route: Auf der Landstraße in Richtung Kufstein bis zum Café Seerose, links abbiegen, nach 300 m wieder links. Leichte Abfahrt durch Wiesen und Mischwald bis zum Gasthaus Wachtl (geöffnet 10 - 21 Uhr, Freitag Ruhetag!) km 2,5 (links Anschluss Inntalradweg) rechts bergauf Richtung Thiersee. Bei km 3,5 rechts auf die Asphaltstraße abbiegen und bis zur Landstraße fahren km 4,5, wieder rechts abbiegen und auf der Straße zurück zum Ausgangspunkt km 5,5.

Wäschkogel - Runde (8 km)

Streckenlänge: 8 km, Höhendifferenz: 150 m, Fahrzeit: 1 Std.
Unser Vorschlag zum „Einradeln"! Bis auf den Anstieg am Anfang bis zur Breitenau relativ wenig Steigung. Auf einem befestigten Forstweg ist diese Tour gut befahrbar.

Ausgangspunkt: Hinterthiersee;
Route: Ein kurzes Stück Hauptstraße Richtung Kufstein beim Hotel Sonnhof rechts abbiegen hinauf Richtung Breitenau. Nach dem Bauernhof „Breitenau" rechts kurz bergauf bis Modal, an der Wegkreuzung am Ende der Wiese links bergan und dann flach Richtung Kranhof weiter, kurz abwärts, am Schranken vorbei bis zum Kranhofweg. Von dort rechts der Forststraße an der Glemmbachklamm-Schlucht entlang wieder nach Hinterthiersee zum Ausgangspunkt fahren.

Pendling - Runde (18 km)

Streckenlänge: 18 km, Fahrzeit: 3 Std.

Ausgangspunkt: Hinterthiersee;
Route: Vom Hotel aus auf der Landstraße Richtung Thiersee bis Ortsmitte, bei km 4,9 rechts über die Brücke bis zur Abzweigung des ehemaligen Hotel Charlotte und bei km 5,5 rechts abbiegen Richtung Dreibrunnenjoch. Bei km 7 rechts bergauf die starke Steigung nehmen bis Hausern km 8,2 (eventuell kurz Absteigen!), dann geradeaus zur Jausenstation Gschwendt bei km 9,8, weiter rechts halten über die Schipiste nach Gschwendterwies (nach 10.9 km) mit schönem Panoramablick. Auf den Forstweg abzweigen, am Schranken vorbei und links halten Richtung Breitenau. Bei km 11,1 die Kreuzung rechts abbiegen und den flachen Weg bis km 11,9 zur Breitenau. Vor dem Labyrinth links halten und gleich nach 50 m rechts kurz bergauf bis Modal (bei km 13,1). An der Wegkreuzung am Ende der Wiese links bergan und dann flach Richtung Kranhof, bei km 14,2 abwärts, am Schranken vorbei bis zum Kranhofweg ( bei km 14,7). Auf dem Kranhofweg rechts an der Glemmbachklamm-Schlucht entlang Richtung Hinterthiersee zum Ausgangspunkt fahren (km 18).

Hütten - Runde (21 km)

Streckenlänge: 21 km, Fahrzeit: 2,5 Std.

Ausgangspunkt: Hinterthiersee;
Route: Vom Hotel aus kurz auf der Landstraße Richtung Landl bis zum Sägewerk, dort davor links an den Häusern entlang die Asphaltstraße hinauf Richtung Jausenstation Wieshof, kurz davor in der Linkskurve rechts auf Schotterstraße abbiegen und auf steinigem, teils sandigem Weg hinauf zur Modalwiese, an dieser entlang (bei der Abbiegung links), gerade aus mehrere hundert Meter eben und dann abwärts bis zur Kreuzung beim Labyrinth (links liegt die Breitenau). Dort rechts abbiegen (am Schranken vorbei!) immer am Forstweg hinauf durch den Wald ansteigend bis zum Höhlenstein (Achtung: bei Abzweigung Köglalm flach links fahren!). Im Kessel beim Höhlensteinhaus Richtung Osten 15 min den „Wurzelweg“ durch Wiese und Wald folgen (z.T. schieben!) bis zur Jochalm, die Straße weiter, kurz unterhalb der Linkskurve rechts den schmäleren Weg nehmen, nach Einmündung in Hauptweg wieder rechts, kurz darauf in scharfer Rechtskurve auf dem Hauptweg bleiben, zuerst bergab, dann flach, dann bergauf zur Kaltwasser-Kreuzung, rechts nach Einmündung in Hauptweg die Forststraße (z.T. steil) bergauf bis zur Kala-Alm. Retour denselben Weg bis zur Stelle unterhalb der Jochalm, rechts in Karrenweg abbiegen (Wegweiser Hinterthiersee), 2x bergauf (1x über Gatter), nach längerer Abfahrt links Richtung Breitenau, am „Labyrinth“ rechts über Breitenau die Wiese flach und dann Forstweg bergab bis Hinterthiersee zur Hauptstraße, dort kurz links hinauf zum Ausgangspunkt.

Kaiserhaus - Runde (32 km)

Streckenlänge: 32 km, Fahrzeit: 3 Std.
Im leichten Bergauf und Bergab durchstreift man die ausgedehnten Wälder ohne stark ins Schwitzen zu kommen - ideal also auch für einen sportlichen Familienausflug.

Ausgangspunkt: Hinterthiersee;
Route: Vom Hotel aus rollen Sie zunächst auf der öffentlichen Straße leicht abwärts. Bereits nach 500 m biegen Sie beim Bauernhof (Gruber Bauer) links ab! Abseits vom Verkehr beginnt nun die Fahrt hinüber nach Brandenberg. Kurze Zeit noch am Asphalt, später radelt man stets auf glatt gewalzten Luxus-Forststraßen durch die weitläufigen Mischwälder, mit 2, 3 kurzen Anstiegen, dann auf dem flachen Ebenwaldweg bis zur Kreuzung Riedenberger Wiesen, links auf die Ellbachstraße abbiegend Richtung Kaiserhaus. Nach 15,7 km (ca. 1 ¼ Stunden) erreicht man nach einer längeren, nicht allzu steilen Abfahrt die nach Kaiser Franz Josef I. benannte Kaiserklamm, ein beeindruckendes Naturschauspiel. Durch die Klamm wurden früher die geschlagenen Hölzer herausgeflößt, wobei der Bach an mehreren Stellen aufgestaut werden musste. Zu empfehlen ist, die Räder kurz abzustellen und die Klamm 20 Minuten nach hinten zu begehen, bis Sie einen in den Felsen gehauenen Tunnel erreichen, von wo man einen beeindruckenden Blick in die Klamm hat. Die Klamm ist in den Sommermonaten durchgehend geöffnet - nur an extremen Regentagen bleibt sie aus Sicherheitsgründen geschlossen. Zurück zum Ausgang wenden Sie sich rechts und erreichen nach wenigen hundert Metern das bewirtschaftete Kaiserhaus - von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet (Dienstag mit Ausnahme Juli/August immer Ruhetag!) - mit herrlicher Terrasse und Kinderspielplatz, wo Sie einkehren können (706 m). Hier nächtigten einst schon Kaiser Franz und seine Sissi und das Zimmer ist bis heute im Originalzustand belassen worden. Retour geht es auf dem gleichen Weg (ca. 1 ½ Stunden, zu Beginn länger ansteigend!). Ideal auch, um unsere E-Bikes auszuprobieren.

Sonnwendjoch - Runde (38 km)

Streckenlänge: 38 km, Höhendifferenz: 1050 m, Fahrzeit: 3 ½ Std.

Ausgangspunkt: Postwirt in Landl (Info Büro);
Route: Auf der Hauptstraße Richtung Bayrischzell ca. 500 m links auf die Forststraße abbiegen über die Brücke bergauf Richtung Riedenberg. Nach 4 km rechts abbiegen. Ab hier in Richtung Grabenbergalm, bei der Kreuzung (6 km) links bergauf zur nächsten Abzweigung, rechts weiterfahren bis zum Ende der Forststraße. Schiebestrecke (ca. 150 m) überqueren vom Bachbett und der Wiese bis zur Almhütte. Auf der Asphaltstraße bis zur Grabenbergalmkapelle. Aussichtspunkt 1.429 m (10 km). Auf der Straße weiter, bei der Almhütte rechts bergab zur Ackernalm 1330 m (Berggasthof je nach Witterung bis Anfang/Mitte November geöffnet - kein Ruhetag, Schaukäserei). Vom Parkplatz (11 km) links auf den Forstweg abfahren bis zur Kreuzung (13 km) rechts bergab auf dem Hauptweg bis zur Wildfütterung (15 km). Von hier bergauf zur Reichsteinalm und weiter Richtung Valepp. Überqueren der Landesgrenze, nachher links die Forststraße abwärts bis zur Kreuzung, (20 km) rechts steil bergauf stets dem Hauptweg Richtung Elendsattel auf 1.143 m (26 km) folgen. Ab hier steil bergab, vorbei an der Elendalm durch den schmalen Elendgraben, queren des Baches und weiter bis zur Kloo-Ascher-Diensthütte (31 km). Tal auswärts Richtung Gasthof Zipflwirt (derzeit nicht verpachtet!), am Waldrand rechts auf den Wanderweg abbiegen Richtung Gasthof Bäckeralm (Dienstag mit Ausnahme Weihnachtsferien und Feiertagen immer Ruhetag, in der Zwischensaison auch Mittwoch geschossen!) zur Landesgrenze (35 km). Auf der Hauptstraße zurück zum Ausgangspunkt nach Landl (38 km).

Ackernalm Runde (45 km)

Streckenlänge: 45 km, Fahrzeit: 6 Std.

Ausgangspunkt: Hinterthiersee;
Route: Vom Hotel aus auf der Straße Richtung Landl fahren, nach 500 m links auf den Kranhofweg abbiegen, bei der Abzweigung Modal (nach 3,5 km) gerade aus auf dem flachen Ebenwaldweg bis zur Kreuzung Riedenberger Wiesen, links auf die Ellbachstraße abbiegend Richtung Kaiserhaus bis km 16,2 fahren (Kaiserklamm). Nach 30 m dem rechten Weg bergauf Richtung Erzherzog-Johann-Klause und nach 190 m wieder rechts bergauf folgen. Nach kurzer Abfahrt am Schranken vorbei, über die Brücke und stets am Bach entlang. Bei km 23,8 an der Wegkreuzung bei den Holzhütten (links zum Gasthaus E. H. J. Klause 250 m) rechts bergauf dem Forstweg folgen bis zur Kreuzung (nach 24,9 km) links Richtung Valepp fahren, über die Brücke und bergauf zur Abzweigung bei der Wildfütterung (km 27,2). Von hier bergauf Richtung Ackernalm bis zum Berggasthof Ackernalm bei km 31,2 (je nach Witterung bis Anfang/Mitte November geöffnet - kein Ruhetag!), nach der Almhütte rechts zur Grabenbergalm (bei km 32,2) mit dem Aussichtspunkt auf 1430 m Seehöhe. An der Almkapelle vorbei die Asphaltstraße abwärts bis zur letzten Almhütte (150 m Schiebestrecke), links über die Wiese und den Bach überqueren. Von hier die Forststraße Richtung Landl abwärtsfahren. Bei km 42,2 rechts auf die Landstraße abbiegen, in Landl bei km 42,8 rechts über die Brücke an der Kapelle vorbei der Straße folgen bis zu den Glarcherbauern, rechts abbiegen auf die Landstraße Hinterthiersee und über den Anstieg zurück zum Ausgangspunkt.

Panorama Runde (47 km)

Streckenlänge: 47 km, Höhendifferenz: 900 m, Fahrzeit: 6 Std.

Ausgangspunkt: Vorderthiersee;
Route: Auf der Landstraße in Richtung Kufstein, bis zum Café Seerose, links abbiegen, bei km 0,3 links abbiegen, leichte Abfahrt und eine kurze Steigung bis zum Gasthof Wachtl (geöffnet 10 - 21 Uhr, Freitag Ruhetag!) bei km 2,5 (Anschluss Inntalradweg links), rechts bergauf Richtung Thiersee, bei km 3,5 rechts auf die Asphaltstraße und bis zur Landstraße fahren (km 4,5), hier rechts halten und nach 300 m links Richtung ehemaligen Hotel Charlotte abbiegen. Weiter zum Dreibrunnenjoch (km 6,3) rechts bergauf bis Hausern (km 7,5), geradeaus zur Jausenstation Gschwendt (Mittwoch Ruhetag, ganzjährig geöffnet), nach km 9,1 rechts halten über die Asphaltstraße bis Gschwendterwies. Auf den Forstweg abzweigen, am Schranken vorbei und links halten Richtung Breitenau. Bei Km 10,4 Kreuzung rechts abbiegen, flacher Weg bis km 11,3 Breitenau. Hier links halten und nach 50 m rechts bergauf bis Modal (km 13,4) fahren. An der Kreuzung links bergauf Richtung Kranhof, bis zur Weggabelung hier bergab, am Schranken vorbei zum Kranhofweg (bei km 15), links auf den Kranhofweg abbiegen und weiter auf der flachen Ebenwaldstraße bis zur Kreuzung Riedenberger Wiesen bis km 20,9 fahren. Von hier links bergauf zum Riedenberg, ab km 23,6 beginnt die Abfahrt Richtung Landl. Abzweigung Fürschlacht (bei km 25,1) gerade aus und bergab fahren bis zur Landstraße (km 29,7), links abbiegen und bis zum Ursprungpass (km 32,5) fahren. Auf den Sonnbergweg abbiegen am Schranken vorbei, auf dem Hauptweg bergauf bleiben, konstante Steigung, bei km 37,7 ist der höchste Punkt der Tour auf 1250 m. Ab hier die breite Forststraße bergab, über den Trainsbach und den Serpentinen zur ehemaligen Jausenstation Sonnberg (nicht mehr bewirtschaftet) abfahren (bei km 44,6). Hinter der Jausenstation links abbiegen an der Kapelle vorbei und bergab zum Vorderen Trojer, auf der Asphaltstraße bis zur Landstraße nach Thiersee retour.

Eldorado für Rennradler

Die Region um Thiersee und Kufstein ist Rennrad-fit, sie öffnet ihr Paradies für schnelle Reifen. Bei der einmaligen Vielfalt an Strecken und den herrlichen Ausblicken auf die wunderschöne Naturlandschaft des Alpenvorlandes kommen Rennrad-Gäste immer wieder ins Schwärmen: 20 Rennradrouten mit über 1.500 Kilometern, 14.000 Metern Anstieg (von 470 bis 2400 Metern Seehöhe), von 1,5 bis 10 Stunden Fahrzeit, warten auf die Pedalritter.

Hier finden Sie Ihre Wunschstrecke: zäh ansteigende Passstraßen auf Großglockner, Kitzbühler Horn und Zillertaler Alpen oder lange Passagen im sanft kupierten Hügelland! Es gibt Touren für jede Fitnessstufe, weiters unzählige Strecken auf den Nebenstraßen und Radwegen der Region. Die interaktive Kufsteinerland-Radkarte weist alle Touren mit Streckenbeschreibung und GPS-Track zum Download aus.

UCI Straßenrad WM in Tirol: 22. - 30. September 2018

Der Countdown läuft - im September 2018 werden die UCI Road World Championships - das jährliche Top-Event im internationalen Straßenradsport - in Tirol zu Gast sein.

Die besten Straßenradfahrer der Welt werden an acht Wettkampftagen in den Disziplinen Einzelzeitfahren, Mannschaftszeitfahren und Straßenrennen an vier verschiedenen Startorten - Kufstein, Ötztal mit der AREA 47, Hall-Wattens und Rattenberg im Alpbachtal Seenland - um den WM-Titel kämpfen. Spektakuläre Strecken und herausfordernde Anstiege auf Tirols Gebirgsstraßen machen diese WM zu einem selbst für UCI Rad-Weltmeisterschaften ganz besonderen Event.

Alles Wissenswerte rund um diese WM finden Sie auf der offiziellen Website unter
www.innsbruck-tirol2018.com

Bergduathlon

Lust, beim einem Sportevent für Mountainbiker und Bergläufer dabei zu sein? Dann sind Sie im Kufsteinerland genau richtig. Denn am Samstag, den 1. Juli 2017 findet in Erl der 2. Kranzhorner Bergduathlon für Teams - bestehend aus Mountainbiker und Bergläufer - statt. Für die Biker geht’s beim Sportplatz in Erl Richtung Erlerberg. Bei der "Hintermoar Alm" findet die Übergabe an den Läufer statt. Deren Weg führt an der Kranzhornalm vorbei, wo dann das letzte Stück noch einmal steil als Endspurt vor versammelter Kulisse bestritten wird.

Alles Nähere unter https://kranzhornbikeandrun.jimdo.com

Kufsteinerland Radmarathon

Heißer Asphalt, qualmende Räder, brennende Oberschenkel und das vor einer traumhaften Kulisse. Das Kufsteinerland war 2016 zum ersten Mal Gastgeber für den Kufsteinerland Radmarathon. Typisch für die Rennradregion sind sanfte Hügel, die sich mit knackigen Anstiegen abwechseln. Nach den anspruchsvollen Kletterpassagen entlohnten traumhafte Aussichten für die Mühen bergauf. Ein spannendes Rad-an-Rad Rennen wartet auf Sie, Start für die 120 km Marathonstrecke oder die 50 km Panoramarunde ist am Sonntag, den 10. September 2017. Übrigens: Die Strecke führt direkt an unserem Hotel vorbei!

Alle Details unter www.kufsteinerland-radmarathon.at

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2017 by websLINE internet & marketing GmbH
Mountainbiking

Nordic Walking - Personal Coaching (Coaching)

Nordic Walking ist der perfekte Wiedereinstieg in gesunde Bewegungsabläufe. Verspannungen werden gelöst, die Muskeln betätigt, der Fettabbau wird gefördert, der Stoffwechsel verbessert. Das alles in gesunder Tiroler Bergluft. Durch die Verwendung von Oberkörper und Armen werden außerdem Schultern, Nacken und Arme besser durchblutet, was es zu einem echten Ganzkörpertraining macht.

Jeden Dienstag- und Freitagvormittag von Juni bis Oktober. Die Teilnahme ist kostenlos, bitte melden Sie sich bis 12:00 Uhr am Vortag an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

  • Personal Nordic-Walking Training je nach Trainingszustand für Einsteiger oder Fortgeschrittene.
Aktivitäten Radfahren / Biken