Aufenthaltsstipendium

Für kreative Literatinnen und Literaten.

Mit unserem Aufenthaltsstipendium wenden wir uns an Schriftsteller, ihre kreativen Tätigkeiten ohne unmittelbaren Einsatz eigener finanzieller Mittel ausüben zu können. Wir möchten im Juffing einen lebendigen Austausch mit Schriftstellern pflegen und freuen uns jährlich ein Stipendium vergeben zu können.

Dauer des Stipendiums

  • 14 Tage kostenlose Unterbringung in Einzelzimmer bei uns im Hotel
  • Freie Unterkunft und Verpflegung im Hotel
  • Freie Benützung der gesamten Hotelanlage

Was wir uns vom Stipendiat wünschen

Wir freuen uns über eine spontane Lesung mit Einblicken in die Arbeit des Schriftstellers und über ein „Zettelbord“ bei uns in den Gängen, auf dem die Gäste einen Eindruck über das Schaffen des Schriftstellers erhalten.

Vergabe des Aufenthaltsstipendiums

Das Stipendium wird erstmals von uns an Carolina Schutti vergeben, weil sie die Idee des Aufenthaltsstipendiums mitentwickelt hat. In der Folge wird jeder Stipendiat seinen Nachfolger nach Rücksprache mit der Familie selbst bestimmen. Dieser Modus ist dem Verfahren nachgebildet, das bei der Vergabe des renommiertesten deutschen Literaturpreises vor 1933, des Kleist-Preises, angewendet wurde und das seit der Neuerrichtung des Preises 1985 wieder angewendet wird.

Wir sehen in den Autoren eine Vertrauensperson, also denjenigen, dem wir zutrauen, den Richtigen oder die Richtige zu finden und dem wir vertrauen, dass er sich bei dieser Aufgabe ausschließlich von literarischen, d.h. von qualitativen Gesichtspunkten leiten ließe; dass also persönliche Rücksichten und Beziehungen außer Betracht blieben.

Stipendium 2015 – Carolina Schutti

Wir lieben die klare und doch sehr poetische Sprache von Carolina Schutti. Einige Gäste kennen die Preisträgerin von einer Lesung im Juffing. Damals waren wir so begeistert, dass wir das erste Juffing-Aufenthaltsstipendium an Carolina Schutti vergeben haben.

Einen Einblick in Ihr Schaffen erfahren Sie in dem kürzlich fertiggestellten Film „Literatur am Kirchturm“, der einen Einblick ins „literarische Juffing“ gibt.

Stipendium 2016 – Christoph W. Bauer

Der zweite „Writer in Residence“ steht fest: Christoph W. Bauer wurde von Carolina Schutti für die Juffing- Literaturinitiative ausgewählt.

Christoph W. Bauers Werk wurde mit zahlreichen Auszeichnungen und Stipendien bedacht, zuletzt erhielt er 2015 den „Outstanding Artist Award“ sowie den „Tiroler Landespreis für Kunst“.

Stipendium 2017 – Bernd Schuchter

Der dritte Stipendiat ist Bernd Schuchter, Schriftsteller und Verleger. Neben seiner ambitionierten verlegerischen Tätigkeit hat sich Bernd Schuchter auch als Schriftsteller einen Namen gemacht und ist mit bemerkenswerten Büchern an die Öffentlichkeit getreten. Im besten Sinn ist er eine Bereicherung für die heimische Literaturszene.

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2017 by websLINE internet & marketing GmbH
Aufenthaltstipendium

Film "Literatur am Kirchturm"

Entstanden ist der Film mit Carolina Schutti im Februar 2015 im Juffing.