Lesung Dzevad Karahasan

Dienstag, 30. Mai 2017

Buchtitel: Der Trost des Nachthimmels

Der bosnische Schriftsteller Dževad Karahasan verbringt heitere Studienjahre in einem multikulturell blühenden Sarajevo, bis sein Leben im Jahr 1992 mit der Vernichtung der Bosnischen Nationalbibliothek eine traumatische Wendung nimmt. Unter dem Eindruck des nordischen Exil-Himmels versucht er seine verbrannte Welt in einem historisch-philosophischen Roman „Der Trost des Nachthimmels” wiederherzustellen. In einer Allegorie auf die Gegenwart zeigt der Autor, wie religiöser Fundamentalismus eine blühende, von Vielfalt und Toleranz geprägte Epoche zerstört. Er entführt in den Vorderen Orient des 11. und 12. Jahrhunderts und erzählt die Geschichte des Seldschukenreiches, in dem der persische Mathematiker, Philosoph und Dichter Omar Chayyam wirkt. Einmal Zuhören oder Lesen reicht nicht, um Dževad Karahasans Gedanken zu erfassen, aber in Rahmen der Lesung weckt der Autor die Sehnsucht nach Welterkenntnis und philosophischen Fragen und weicht mit hellem Humor jeglicher Art von Antwort aus. Freundlichkeit und Gelehrtheit prägen den Abend. Die Welt von Karahasan ist bunt, nuanciert und hochkomplex, Vernunft ist für ihn die Schwester der Angst und Sicherheit gibt es nur im Hochsicherheitsgefängnis. Es war ein wunderschöner verspielter und künstlerischer Abend, frei von rosa oder schwarzem Kitsch.

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2019 by websLINE internet & marketing GmbH
Dževad Karahasan

Lebenslauf

Hier kommt von Sonja dann der Lebenslauf/Kommentar und die Informationen zum Autor. Eventuell auch eine Verlinkung zu der Seite / Blog / Social-Kanäle des Autors.