Lesung Judith W. Taschler

Dienstag, 19. September 2017

Buchtitel: bleiben

Der Satz eines kranken Freundes - „Das Leben ist schön, ich würde schon noch gern bleiben.“ - war Auslöser für Titel und Inhalt des Romans „bleiben“ der in Innsbruck lebenden Autorin Judith Taschler.
„bleiben“ geht über die klassische Dreiecksgeschichte hinaus: er/sie bleibt trotz außerehelicher Beziehung, er/sie bleibt im Sinne von „macht Halt“ und zieht nicht weiter, oder das Bleiben als „von Bestand Sein“ bzw. das Übrigbleiben sind Themen ihres vielschichtigen Romans.
Aushalten, Fortbestehen - soll es denn überhaupt bleiben?

Mit offenen Fragen schickt uns die Autorin in die frühherbstliche Nacht und am nächsten Morgen auf dem Weg ins Büro beobachten wir die sich sammelnden Schwalben: Bleiben die Schwalben lange, sei vor dem Winter nicht bange.
So ähnlich empfinden wir Judith Taschler: dieser sensiblen, selbstsicheren, neugierigen und fleißigen Judith Taschler muss tatsächlich nicht bange sein.
Auch ihr nächster Roman „David“ wird erfolgreich sein und „bleiben“.

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2019 by websLINE internet & marketing GmbH
Judith Taschler bunt

Lebenslauf

Hier kommt von Sonja dann der Lebenslauf/Kommentar und die Informationen zum Autor. Eventuell auch eine Verlinkung zu der Seite / Blog / Social-Kanäle des Autors.