Lesung Michael Köhlmeier

Dienstag, 05. Mai 2015

Der Meistererzähler Michael Köhlmeier berührt und begeistert mit seinem Roman „Zwei Herren am Strand“: Der Roman handelt von der Begegnung von Charles Chaplin und Winston Churchill. Beide Männer haben gemeinsame Feinde: den inneren Feind der Depression und Adolf Hitler, dem sie mit den Waffen des Clowns und des Krieges entgegentreten. Chaplin und Churchill treffen sich bei Köhlmeier nicht als Giganten der Weltgeschichte, sondern als Verbündete im Kampf gegen den „schwarzen Hund“ der Depression. Beide Männer werden von Suizidgedanken geplagt und „von Mächten gekrümmt, die nicht von dieser Welt sind“. Daraufhin schließen die Vielbewunderten einen Pakt, der sie vom Suizid abhalten soll. Darf man „Zwei Herren am Strand“ als eine Anleitung zum Umgang mit Depression lesen? Köhlmeier gibt immer wieder Antworten und lässt seine Protagonisten erzählen, wie sie “ausholen gegen die Bestie und zuschlagen”. Über das Thema hinaus überwältigt die Intensität von Köhlmeiers Erzählkraft. Seine erzählerische Brillanz und Eleganz sind ein Lichtblick an einem Tag, an dem in ganz Österreich die Zentralmatura in Deutsch geschrieben wird. Am Ende der Lesung geht Köhlmeier auf Fragen aus dem Publikum ein. Seine Gedanken und Ausführungen sind unsagbar tröstlich.

Schnappschüsse

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2019 by websLINE internet & marketing GmbH
Michael Kohlmeier

Lebenslauf

Hier kommt von Sonja dann der Lebenslauf/Kommentar und die Informationen zum Autor. Eventuell auch eine Verlinkung zu der Seite / Blog / Social-Kanäle des Autors.