Lesung Raoul Schrott

Mittwoch, 02. Juli 2014

Raoul Schrott liest aus seiner Erzählung „Das Schweigende Kind“. Ganz sicher kein Buch über Kindesentzug oder Schuld und Sühne. Es ist still im Raum. Die erste Frage, die einem durch den Kopf geht: „Liest er oder singt er?“ Es geht weiter mit Schrott‘s Zurückwiegen in Kindheitstage: "Die Erfindung der Poesie - Gedichte aus den ersten viertausend Jahren" und wir hören Liebeslieder aus den letzten Jahrtausenden. Der Begriff Hotel verweist etymologisch auf die Göttin Hestia und den Gott Hermes und so beginnt Raoul Schrott seinen Gedichtband „hotels“. Sollte es die Sehnsucht nach Bildungsreise und tour d’horizon geben, war die Lesung von Schrott ein großer Moment davon. Mit seinen Gedichtbänden kommt man nie zu einem Ende und entdeckt tröstlicherweise immer Neues. Danke für die wunderschöne Lesung.

Schnappschüsse

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2019 by websLINE internet & marketing GmbH
Raoul Schrott

Lebenslauf

Hier kommt von Sonja dann der Lebenslauf/Kommentar und die Informationen zum Autor. Eventuell auch eine Verlinkung zu der Seite / Blog / Social-Kanäle des Autors.