Lesung Gustav Ernst

Dienstag, 27.September 2016

Der Theater-, Drehbuch- und Prosaautor Gustav Ernst liest aus seinem Roman „Zur unmöglichen Aussicht“ und lässt zwischen einem namenlosen Ich-Erzähler und seinem Gesprächspartner skurrile Geschichten über den Alltag einer Ehe ausplaudern. Leicht und amüsant kommt das Vorgetragene daher, aber durch Überspitzung, Doppelbödigkeit und Ironie amüsiert der Autor nur vordergründig. Die schnellen Dialoge erinnern an zahlreiche von ihm verfasste Theaterstücke und als Zuhörer sind wir dankbar, dass die Geschichten nicht moralisierend daherkommen. Sie halten uns eher einen Spiegel vor, wie sich alltägliche und banale Konfliktsituationen zum grande finale einer Ehe hochschaukeln. Gustav Ernst überzeugt mit einem verschmitzten Lächeln. Er ist spitzbübisch und ein bisschen „zwider“ geblieben und man möchte am liebsten mit ihm in den Zug steigen und stundenlang zusammen mit ihm in einem Wiener Kaffeehaus sitzen und über Gott und die Welt granteln.

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2019 by websLINE internet & marketing GmbH
Gustav Ernst

Lebenslauf

Hier kommt von Sonja dann der Lebenslauf/Kommentar und die Informationen zum Autor. Eventuell auch eine Verlinkung zu der Seite / Blog / Social-Kanäle des Autors.