Radlerglück rund um Thiersee & Kufstein

Mountainbiken & E-Biken in Tirol

Thiersee liegt im Herzen eines großen Mountainbike-Gebiets. Von der Profistrecke bis zum gemütlichen Wanderbiking gibt es rund um das Juffing Hotel & Spa alle Möglichkeiten, abseits von vielbefahrenen Wegen und Straßen in Gebieten von überwältigender Schönheit zu radeln.

Unsere klassischen Mountainbikes sind ganzjährig buchbar, die E-Mountainbikes können von Mai bis Anfang November für traumhaft schöne Radtouren reserviert werden.

Radfahrer vor Bergpanorama
kostenlos für unsere Gäste

Neue und einwandfrei gewartete Mountainbikes

Wer hat Lust auf eine Mountainbike-Tour? Dann holen Sie sich an der Rezeption den Schlüssel für eines der hauseigenen Juffing-Mountainbikes. Speziell für den Verleih gebaut, werden diese Fahrräder durch einen regelmäßigen Servicedienst gewartet und sind bestens in Schuss! Helme dürfen wir Sie bitten bei Bedarf selbst mitzubringen.

E-Mountainbikes - Radfahren mit Genuss

Wir stellen unseren Gästen vom Anfang Mai bis Ende Oktober vier Flyer-E-Bikes zur Verfügung. Treten Sie ohne viel Kraftaufwand in die Pedale und erkunden Sie landschaftlich reizvolle Strecken, die bis dato nur Bikern vorbehalten waren. Für E-Bikes gilt ab dem zweiten Verleihtag eine Servicepauschale von € 10,00 für Halbtage bzw. € 20,00 für Ganztage.

Direkt vom Hotel geht´s los!

Viele verschiedene Strecken warten auf Sie. Am schönsten - und nicht zu schwer - ist die Tour zum Kaiserhaus: Für geübte Mountainbiker gibt es eine spezielle Karte mit zahlreichen gut beschilderten Wegen rund um Thiersee (an der Rezeption erhältlich). Hier geht es zur Onlinereservierung für E-Bikes & Mountainbikes:

Folgende Routen starten Sie direkt vom Ort Thiersee bzw. vom Hotel aus:
Wachtl - Runde (5,5 km)
Streckenlänge: 5,5 km, Höhendifferenz: 150 m, Fahrzeit: 45 Min

Ausgangspunkt: Vorderthiersee
Route: Auf der Landstraße in Richtung Kufstein bis kurz vor die Tankstelle, links abbiegen, nach 300 m wieder links. Leichte Abfahrt durch Wiesen und Mischwald bis zum ehemaligen Gasthaus Wachtl (derzeit geschlossen) km 2,5 (links Anschluss Inntalradweg) rechts bergauf Richtung Thiersee. Bei km 3,5 rechts auf die Asphaltstraße abbiegen und bis zur Landstraße fahren km 4,5, wieder rechts abbiegen und auf der Straße zurück zum Ausgangspunkt km 5,5.

Wäschkogel - Runde (8 km)
Streckenlänge: 8 km, Höhendifferenz: 150 m, Fahrzeit: 1 Std.

Unser Vorschlag für eine MTB Tour zum „Einradeln"! Bis auf den Anstieg am Anfang bis zur Breitenau relativ wenig Steigung. Auf einem befestigten Forstweg ist diese Tour gut befahrbar.

Ausgangspunkt: Hinterthiersee;
Route: Ein kurzes Stück Hauptstraße Richtung Kufstein beim Ayurveda-Hotel Sonnhof rechts abbiegen hinauf Richtung Breitenau. Nach dem Bauernhof „Breitenau" rechts kurz bergauf bis Modal, an der Wegkreuzung am Ende der Wiese links bergan und dann flach Richtung Kranhof weiter, kurz abwärts, am Schranken vorbei bis zum Kranhofweg. Von dort rechts der Forststraße an der Glemmbachklamm-Schlucht entlang wieder nach Hinterthiersee zum Ausgangspunkt fahren.

Pendling - Runde (18 km)
Streckenlänge: 18 km, Fahrzeit: 3 Std.

Ausgangspunkt: Hinterthiersee
Route: Vom Hotel aus auf der Landstraße Richtung Thiersee bis zum Ayurvedahotel Sonnhof, rechts abbiegen Richtung Breitenau. Bei der Breitenau vorbei und dann vor dem Labyrinth nach links abbiegen Richtung Schneeberg, von Gschwendterwies aus mit schönem Panoramablick über die Skipiste, vom Gasthaus Schneeberg hinauf zur Kala-Alm und dann weiter bis zum Kufsteinerhaus am Pendling. Auf dem Rückweg zurück über Gschwendterwies Richtung Breitenau fahren. Wer noch nicht müde ist, kann die Tour verlängern: An der Wegkreuzung nicht zurück nach Hinterthiersee, sondern links bergan und dann flach Richtung Kranhof abwärts, am Schranken vorbei bis zum Kranhofweg. Auf dem Kranhofweg rechts an der Glemmbachklamm-Schlucht entlang Richtung Hinterthiersee zum Ausgangspunkt fahren.

Hütten - Runde (21 km)
Streckenlänge: 21 km, Fahrzeit: 2,5 Std.

Ausgangspunkt: Hinterthiersee;
Route: Vom Hotel aus kurz auf der Landstraße Richtung Landl bis zum Sägewerk, dort davor links an den Häusern entlang die Asphaltstraße hinauf Richtung Jausenstation Wieshof, kurz davor in der Linkskurve rechts auf Schotterstraße abbiegen und auf steinigem, teils sandigem Weg hinauf zur Modalwiese, an dieser entlang (bei der Abbiegung links), gerade aus mehrere hundert Meter eben und dann abwärts bis zur Kreuzung beim Labyrinth (links liegt die Breitenau). Dort rechts abbiegen (am Schranken vorbei!) immer am Forstweg hinauf durch den Wald ansteigend bis zum Höhlenstein (Achtung: bei Abzweigung Köglalm flach links fahren!). Im Kessel beim Höhlensteinhaus Richtung Osten 15 min den „Wurzelweg“ durch Wiese und Wald folgen (z.T. schieben!) bis zur Jochalm, die Straße weiter, kurz unterhalb der Linkskurve rechts den schmäleren Weg nehmen, nach Einmündung in Hauptweg wieder rechts, kurz darauf in scharfer Rechtskurve auf dem Hauptweg bleiben, zuerst bergab, dann flach, dann bergauf zur Kaltwasser-Kreuzung, rechts nach Einmündung in Hauptweg die Forststraße (z.T. steil) bergauf bis zur Kala-Alm. Retour denselben Weg bis zur Stelle unterhalb der Jochalm, rechts in Karrenweg abbiegen (Wegweiser Hinterthiersee), 2x bergauf (1x über Gatter), nach längerer Abfahrt links Richtung Breitenau, am „Labyrinth“ rechts über Breitenau die Wiese flach und dann Forstweg bergab bis Hinterthiersee zur Hauptstraße, dort kurz links hinauf zum Ausgangspunkt.

Kaiserhaus - Runde (32 km)
Streckenlänge: 32 km, Fahrzeit: 3 Std.

Im leichten bergauf und bergab durchstreift man auf dem Mountainbike die ausgedehnten Wälder ohne stark ins Schwitzen zu kommen - ideal also auch für einen sportlichen Familienausflug.

Ausgangspunkt: Hinterthiersee;
Route: Vom Hotel aus rollen Sie zunächst auf der öffentlichen Straße leicht abwärts. Bereits nach 500 m biegen Sie beim Bauernhof (Gruber Bauer) links ab! Abseits vom Verkehr beginnt nun die Fahrt hinüber nach Brandenberg. Kurze Zeit noch am Asphalt, später radelt man stets auf glatt gewalzten Luxus-Forststraßen durch die weitläufigen Mischwälder, mit 2, 3 kurzen Anstiegen, dann auf dem flachen Ebenwaldweg bis zur Kreuzung Riedenberger Wiesen, links auf die Ellbachstraße abbiegend Richtung Kaiserhaus. Nach 15,7 km (ca. 1 ¼ Stunden) erreicht man nach einer längeren, nicht allzu steilen Abfahrt die nach Kaiser Franz Josef I. benannte Kaiserklamm, ein beeindruckendes Naturschauspiel. Durch die Klamm wurden früher die geschlagenen Hölzer herausgeflößt, wobei der Bach an mehreren Stellen aufgestaut werden musste. Zu empfehlen ist, die Räder kurz abzustellen und die Klamm 20 Minuten nach hinten zu begehen, bis Sie einen in den Felsen gehauenen Tunnel erreichen, von wo man einen beeindruckenden Blick in die Klamm hat. Die Klamm ist in den Sommermonaten durchgehend geöffnet - nur an extremen Regentagen bleibt sie aus Sicherheitsgründen geschlossen. Zurück zum Ausgang wenden Sie sich rechts und erreichen nach wenigen hundert Metern das bewirtschaftete Kaiserhaus - von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet (Dienstag mit Ausnahme Juli/August immer Ruhetag!) - mit herrlicher Terrasse, wo Sie einkehren können (706 m). Hier nächtigten einst schon Kaiser Franz und seine Sissi und das Zimmer ist bis heute im Originalzustand belassen worden. Retour geht die Radtour auf dem gleichen Weg (ca. 1 ½ Stunden, zu Beginn länger ansteigend!). Ideal auch, um unsere E-Bikes auszuprobieren

Sonnwendjoch - Runde (38 km)
Streckenlänge: 38 km, Höhendifferenz: 1050 m, Fahrzeit: 3 ½ Std.

Ausgangspunkt: Postwirt in Landl (Info Büro);

Route: Auf der Hauptstraße Richtung Bayrischzell ca. 500 m links auf die Forststraße abbiegen über die Brücke bergauf Richtung Riedenberg. Nach 4 km rechts abbiegen. Ab hier in Richtung Grabenbergalm, bei der Kreuzung (6 km) links bergauf zur nächsten Abzweigung, rechts weiterfahren bis zum Ende der Forststraße. Schiebestrecke (ca. 150 m) überqueren vom Bachbett und der Wiese bis zur Almhütte. Auf der Asphaltstraße bis zur Grabenbergalmkapelle. Aussichtspunkt 1.429 m (10 km). Auf der Straße weiter, bei der Almhütte rechts bergab zur Ackernalm 1330 m (Berggasthof je nach Witterung bis Anfang/Mitte November geöffnet - kein Ruhetag, Schaukäserei). Vom Parkplatz (11 km) links auf den Forstweg abfahren bis zur Kreuzung (13 km) rechts bergab auf dem Hauptweg bis zur Wildfütterung (15 km). Von hier bergauf zur Reichsteinalm und weiter Richtung Valepp. Überqueren der Landesgrenze, nachher links die Forststraße abwärts bis zur Kreuzung, (20 km) rechts steil bergauf stets dem Hauptweg Richtung Elendsattel auf 1.143 m (26 km) folgen. Ab hier steil bergab, vorbei an der Elendalm durch den schmalen Elendgraben, queren des Baches und weiter bis zur Kloo-Ascher-Diensthütte (31 km). Tal auswärts Richtung Gasthof Zipflwirt (derzeit nicht geöffnet!), am Waldrand rechts auf den Wanderweg abbiegen Richtung ehemaligem Gasthof Bäckeralm zur Landesgrenze (35 km). Auf der Hauptstraße zurück zum Ausgangspunkt nach Landl (38 km).

Ackernalm Runde (45 km)
Streckenlänge: 45 km, Fahrzeit: 6 Std.

Ausgangspunkt: Hinterthiersee;

Route: Vom Hotel aus auf der Straße Richtung Landl fahren, nach 500 m links auf den Kranhofweg abbiegen, bei der Abzweigung Modal (nach 3,5 km) gerade aus auf dem flachen Ebenwaldweg bis zur Kreuzung Riedenberger Wiesen, links auf die Ellbachstraße abbiegend Richtung Kaiserhaus bis km 16,2 fahren (Kaiserklamm). Nach 30 m dem rechten Weg bergauf Richtung Erzherzog-Johann-Klause und nach 190 m wieder rechts bergauf folgen. Nach kurzer Abfahrt am Schranken vorbei, über die Brücke und stets am Bach entlang. Bei km 23,8 an der Wegkreuzung bei den Holzhütten (links zum Gasthaus E. H. J. Klause 250 m) rechts bergauf dem Forstweg folgen bis zur Kreuzung (nach 24,9 km) links Richtung Valepp fahren, über die Brücke und bergauf zur Abzweigung bei der Wildfütterung (km 27,2). Von hier bergauf Richtung Ackernalm bis zum Berggasthof Ackernalm bei km 31,2 (je nach Witterung bis Anfang/Mitte November geöffnet - kein Ruhetag!), nach der Almhütte rechts zur Grabenbergalm (bei km 32,2) mit dem Aussichtspunkt auf 1430 m Seehöhe. An der Almkapelle vorbei die Asphaltstraße abwärts bis zur letzten Almhütte (150 m Schiebestrecke), links über die Wiese und den Bach überqueren. Von hier die Forststraße Richtung Landl abwärtsfahren. Bei km 42,2 rechts auf die Landstraße abbiegen, in Landl bei km 42,8 rechts über die Brücke an der Kapelle vorbei der Straße folgen bis zu den Glarcherbauern, rechts abbiegen auf die Landstraße Hinterthiersee und über den Anstieg zurück zum Ausgangspunkt.

Panorama Runde (47 km)
Streckenlänge: 47 km, Höhendifferenz: 900 m, Fahrzeit: 6 Std.

Ausgangspunkt: Vorderthiersee;

Route: Auf der Landstraße in Richtung Kufstein, bis kurz vor die Tankstelle, links abbiegen, bei km 0,3 links abbiegen, leichte Abfahrt und eine kurze Steigung bis zum ehemaligen Gasthof Wachtl (derzeit geschlossen) bei km 2,5 (Anschluss Inntalradweg links), rechts bergauf Richtung Thiersee, bei km 3,5 rechts auf die Asphaltstraße und bis zur Landstraße fahren (km 4,5), hier rechts halten und nach 300 m links Richtung ehemaligen Hotel Charlotte abbiegen. Weiter zum Dreibrunnenjoch (km 6,3) rechts bergauf bis Hausern (km 7,5), geradeaus zur ehemaligen Jausenstation Gschwendt, nach km 9,1 rechts halten über die Asphaltstraße bis Gschwendterwies. Auf den Forstweg abzweigen, am Schranken vorbei und links halten Richtung Breitenau. Bei Km 10,4 Kreuzung rechts abbiegen, flacher Weg bis km 11,3 Breitenau. Hier links halten und nach 50 m rechts bergauf bis Modal (km 13,4) fahren. An der Kreuzung links bergauf Richtung Kranhof, bis zur Weggabelung hier bergab, am Schranken vorbei zum Kranhofweg (bei km 15), links auf den Kranhofweg abbiegen und weiter auf der flachen Ebenwaldstraße bis zur Kreuzung Riedenberger Wiesen bis km 20,9 fahren. Von hier links bergauf zum Riedenberg, ab km 23,6 beginnt die Abfahrt Richtung Landl. Abzweigung Fürschlacht (bei km 25,1) gerade aus und bergab fahren bis zur Landstraße (km 29,7), links abbiegen und bis zum Ursprungpass (km 32,5) fahren. Auf den Sonnbergweg abbiegen am Schranken vorbei, auf dem Hauptweg bergauf bleiben, konstante Steigung, bei km 37,7 ist der höchste Punkt der Tour auf 1250 m. Ab hier die breite Forststraße bergab, über den Trainsbach und den Serpentinen zur ehemaligen Jausenstation Sonnberg (nicht mehr bewirtschaftet) abfahren (bei km 44,6). Hinter der Jausenstation links abbiegen an der Kapelle vorbei und bergab zum Vorderen Trojer, auf der Asphaltstraße bis zur Landstraße nach Thiersee retour.

Radfahrer in Hügellandschaft

Eldorado für Rennradler

Die Region um Thiersee und Kufstein ist Rennrad-fit, sie öffnet ihr Paradies für schnelle Reifen. Bei der einmaligen Vielfalt an Strecken und den herrlichen Ausblicken auf die wunderschöne Naturlandschaft des Alpenvorlandes kommen Rennrad-Gäste immer wieder ins Schwärmen: 20 Rennradrouten mit über 1.500 Kilometern, 14.000 Metern Anstieg (von 470 bis 2400 Metern Seehöhe), von 1,5 bis 10 Stunden Fahrzeit, warten auf die Pedalritter.

Hier finden Sie Ihre Wunschstrecke: zäh ansteigende Passstraßen auf Großglockner, Kitzbühler Horn und Zillertaler Alpen oder lange Passagen im sanft kupierten Hügelland! Unser Tal in den Alpen bietet Touren für jede Fitnessstufe, weiters unzählige Strecken auf den Nebenstraßen und Radwegen der Region.

Die interaktive Kufsteinerland-Radkarte weist alle Radtouren mit Streckenbeschreibung und GPS-Track zum Download aus.

Radkarte
Interaktive Rad- Und MTB-Tourenkarte
Interaktive Karte Tiroler Radrouten
Interaktive Karte Rennradrouten
Gruppe von Radfahrern in Berglandschaft

Kufsteinerland Radmarathon

Heißer Asphalt, qualmende Räder, brennende Oberschenkel und das vor einer traumhaften Kulisse. Das Kufsteinerland war 2016 zum ersten Mal Gastgeber für den Kufsteinerland Radmarathon. Typisch für die Rennradregion sind sanfte Hügel, die sich mit knackigen Anstiegen abwechseln. Nach den anspruchsvollen Kletterpassagen entlohnten traumhafte Aussichten für die Mühen bergauf. Ein spannendes Rad-an-Rad Rennen wartet auf Sie, Start für die 124 km Marathonstrecke oder die 48 km Panoramarunde ist am Sonntag, den 5. September 2021. Übrigens: Die Strecke führt direkt an unserem Hotel vorbei!

Fahrradfahren und Moutainbiken lässt sich optimal mit einem Aufenthalt im Wellnesshotel Juffing kombinieren. Tagsüber sind Sie aktiv, entdecken auf dem Sattel die schöne Gegend und nach der Radtour machen Sie sich eingekuschelt im Bademantel auf den Weg ins Wellness-Paradies.

Freuen Sie sich auf einen aktiven Urlaub und neue Bike-Abenteuer in Ihrem Urlaub in Tirol.